Was Gutes und noch ein Workshop

4. September 2018 , Information

Diesmal gibt es ganz viele Neuigkeiten und viel zu sehen, aber erst mal der Reihe nach. Vor ein paar Tagen schrieb mich Thorsten Sven Lietz an wie es denn sein könnte, dass ein lokal ansässiger Gitarrenbauer nicht bei der RUhrkulele 2018 dabei sei? Moment, ich wusste, es gibt in Essen Werden einen Gitarrenbauer, aber soweit ich weiß, baut der keine Ukulelen. Tja, weit gefehlt. Denn erst vor ein paar Tagen wurde eine Ukulele für den Essener Lokal Matador Herbert Knebel fertig gestellt, was ein aktueller Zeitungsartikel eindrucksvoll beweist: WAZ Artikel vom 04.09.2018.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich fuhr kurz runter zum Thorsten, wir verstanden uns auf anhieb und er gab mir zum testen eine seiner Ukulelen mit, wo ich mal ein kleines Video gemacht habe für das Ukulelenboard.

Weil Thorsten Sven Lietz in der Uke-Szene nicht so bekannt ist, direkt auch mal ein paar Fotos von seinem Werk. Was mich ganz besonders freut ist, dass er versucht für die RUhrkulele noch die eine oder andere Ukulele zu bauen um Sie dann zu präsentieren. Also Ihr Ukulisten da draußen: Sparen ist angesagt, denn neben Tom ein ganz heißer Tipp.

[metaslider id=“329″]

Dann gibt es noch eine richtig große Neuigkeit. Ein weiterer Workshop mit Julian Scarcella. Unser Hauptsponsor Ortega zeigte mir ein Video, wo ich nach den ersten Sekunden genüsslich mit der Zunge schnalzte und jetzt freue ich mich ganz besonders, dass wir wirklich einen sehr speziellen Workshop neben der großartigen Elisabeth noch anbieten können. In dem Workshop wird dir Julian folgende Themen erklären:

  • Ungeahnte Sounds durch den Gebrauch von Effektgeräten
  • Percussion Sounds für die Füße – Stomp Boxes
  • Klingen wie ein ganzes Orchester mit der Loop Station
  • Der Ultimative Metal Sound für deine Ukulele
  • Wie schreddert man auf der Ukulele

Es wird viele Überraschungen, starke Kontraste und Spaß geben. Wenn du neugierig geworden bist, dann schau dir doch seine kreativen Videos zu Ukuelen Metal und Effekten an:




Zum Dozenten:

Julian Scarcella ist Gitarrist und produziert schon seit mehreren Jahren erfolgreich Produktvideos für Firmen wie Engl, Ortega, Cordial, D‘Addario, ACPAD. Durch diese Produktvideos stieß er auf die Themen YouTube, Bloggen etc. und ist im Internet vielerorts präsent. Dazu kommt, dass er jahrelang Erfahrung mit der Loop Station gesammelt und viele Workshops zu diesen Thema gegeben hat – unter anderem für Firmen wie Xvive und Ortega auf Messen/Festivals wie z.B. der Frankfurter Musik Messe oder das Engl Showroom Opening Event. Durch die Zusammen Arbeit mit Ortega Guitars kam er erstmalig in die Berührung mit der Ukulele. Das Instrument hat ihn sofort fasziniert, jedoch sah er als E Gitarrist ganz andere Möglichkeiten in dem Instrument. Dadurch kam recht schnell die Thematik Ukulele Metal auf dem Tisch.

Julian hat unter anderem mit vielen international bekannten Musikern zusammengearbeitet wie Victor Smolski (Rage/Almanac), Marco Wriedt (21 Octayne), John Stowell, Kenny Serane (Jamtrackcentral), Alen Brentini (Andreas Gablier), Ben Granfelt, Niklas Turmann (Uli Jon Roth/Crystal Breed), Stefano Sebbo Xotta.

Er konnte in mehreren Wettbewerben Auszeichnungen erringen, wie z.B. Jugend Musiziert, Wespe, Stipendium Note um Note, Shure Play For L.A., Jam Mr. Scary, Andy James Solocontest, Song gegen Rechts usw.
Derzeit studiert Julian in Hannover Jazz Gitarre an der Hochschule für Musik, Theater und Medien.

Interesse? Dann schnell hier Anmelden: Klick

Und nun der letzte neue Punkt. In einen der letzten Blogbeiträge wurde es schon erwähnt, dass wir alles was wir von unseren Sponsoren gestiftet bekommen haben und das ist mittlerweile einiges, werden wir verlosen. Die Einnahmen gehen an das großartige Ronald McDonald Haus Essen. Ich hatte heute ein so tolles Gespräch vor Ort und bin immer noch ganz gerührt und begeistert von der phantastischen Arbeit, die dort geleistet wird. Doch was ist das Ronald McDonald Haus Essen?

Das Essener Ronald McDonald Haus wurde 2005 nach dem letzten Architekturentwurf des Künstlers Friedensreich Hundertwasser eröffnet. Es ist ein Zuhause auf Zeit für Familien mit schwer kranken Kindern, die im Universitätsklinikum Essen behandelt werden.
Es gibt wohl keinen Architekten, der geeigneter gewesen wäre, ein Haus zu entwerfen, in dem Familien während der Behandlung ihrer schwer kranken Kinder zur Ruhe kommen können. Mit seinen geschwungenen Formen und einem Mediationsturm, der als ein Ort der Ruhe und Entspannung dient, ist das Haus ideal, um den Klinikalltag hinter sich zu lassen.
Hundertwasser war der Überzeugung, das Architektur für den Menschen da sein muss und nicht umgekehrt. Entsprechend harmonisch gestaltete er auch das Ronald McDonald Haus Essen. So entstand eine schutzbietende Höhle, in der sich Familien von der anstrengenden Zeit im Krankenhaus zurück ziehen und erholen können. In 16 Apartments bietet sich hier Familien die Möglichkeit, eine Auszeit vom Krankenhausalltag nehmen. Durch die entspannte Umgebung im Ronald McDonald Haus ist es den Eltern möglich, sich ganz auf die Betreuung ihrer schwer kranken Kinder konzentrieren. Im Haus finden sie in dieser Zeit Unterstützung durch den Austausch mit anderen Familien, die sich in der gleichen Situation befinden.

Während der RUhrkulele werden Mitarbeiter vom Ronald McDonald Haus vor Ort sein und mehr über Ihr großartiges Projekt erzählen. Ich hoffe wir bekommen auch ein bisschen was zusammen für euch. Mehr Infos auf der Seite des Ronald McDonald Haus: Klick

Kommentare
Kommentar

CLOSE MENU